Nur ein Phänomen in Deutschland? Mitnichten, denn diese Form der Versklavung hat sich auf der ganzen Welt durchgesetzt. Nur blöd, jetzt ist es raus! Was ist raus? Die Wahrheit ist raus, dass diese Sachen keinen Anspruch auf die Gewährung von Bürger- Freiheits- und Menschenrechten haben. Sklaven, bzw. juristische Sachen, haben kein Recht auf Eigentum, kein Recht auf Bildung und auch kein Recht auf körperliche Unversehrtheit! Aus diesem Grunde laufen beispielsweise Gerichtsverhandlungen grundsätzlich ins Leere, denn dort wird halt leider nur „in Sachen“ verhandelt. Und deshalb bist Du in der Regel arm dran.

Und wenn Du nun meinst, dass sich ein Richter für sein Handeln verantworten musst, dann bist Du hier schief gewickelt. Und warum? Ganz einfach ist es so, dass Gerichtsurteile genau aus diesem Grunde nicht mehr unterschrieben werden. Der Richter gibt damit deutlich zu erkennen, dass er nicht bereit ist Verantwortung zu tragen. Es will halt kein Richter mehr für Willkür und Terror in die Haftung gezogen werden.